Wähle deine Sprache
Deine Meinung ist uns wichtig!

Die Aufstellung der Fallas von Valencia (La Plantà)

Einer der am sehnlichsten erwarteten Momente aller Falleros und Valencianer ist “La plantà“.

Dabei stellt der Fallero-Künstler mit Unterstützung der Fleißigsten der Comisión Fallera das Monument fertig auf und schmückt es, damit es schön aussieht und die Jury überzeugt, ihnen einen Preis zu geben. Klingt doch gut, oder?  😀

“La Plantà” in Valencia findet in der Nacht vom 15. auf den 16. März für die großen Fallas, und am 15. März um 8 Uhr morgens für die Kinder-Fallas statt. In der Woche vor dem Fallas-Fest sieht man überall in den Straßen Teile der Monumente, die noch nicht aufgebaut sind, und Lastwagen, die „Ninots“ (kleine Figuren) transportieren.

Die Nacht der “Plantà” ist dann, wenn den Fallas der letzte Schliff gegeben wird: kleine Details wie abgeblätterte Farbe werden ausgebessert; die Ninots, die noch aufgestellt werden müssen, werden aufgestellt, genauso wie Plakate, die die Szenen erklären; es werden äußerliche Verzierungen hinzugefügt, damit alles schöner aussieht, etc. Normalerweise wird die offizielle Startzeit für den Beginn des Aufbaus (zwölf Uhr nachts) auch nicht eingehalten, weil der Fallero-Künstler alle Kommissionen bereisen muss, für die er eine Falla gemacht hat, und er kann jederzeit ankommen, sodass es vorkommen kann, dass um 9 oder 10 Uhr morgens am 16. März immer noch Falleros an ihren Monumenten arbeiten.

Bevor eine Falla aufgestellt wird, muss zuallererst Sand an der Stelle verstreut werden, wo sie hin soll, damit das Feuer nicht den Boden zerstört (wenn auch nichts desto trotz der Asphalt oft beschädigt wird). Wenn dann begonnen wird, die Falla aufzustellen, werden Sandsäcke in den unteren Teil der Figur gesteckt, damit sie auch sicher stehenbleibt. Es gab auch Fälle von enorm großen Fallas, die sogar eine Zementbasis hatten, aber das kommt nur in Extremfällen vor. Wenn dann die zentrale Figur und die Nebenteile aufgestellt sind, kommen die Ninots dazu, die mit einem Stück Holz an der Stelle gehalten werden. Währenddessen werden die Plakate auf Valencianisch aufgehängt, die die Fallas erklären, damit das Publikum die Bedeutung besser versteht.

Hier ein Beispiel für die Falla, die ihr in der Nähe von Route 66 Idiomas finden könnt, die Falla vom Rathaus von Valencia:

Ihr könnt uns glauben, dass es nicht einfach ist, die Fallas aufzustellen, weil es eine mühsame Arbeit ist. Die Kinder-Falla ist einfacher: Der Fallero-Künstler bringt sie normalerweise am 14., schon aufgebaut, zum Familiensitz der Falla. Die Falleros bewahren sie auf, und um 8 Uhr am nächsten Morgen holen sie sie raus und stellen sie an ihren Platz. So einfach!

Wenn ihr sehen wollt, wie die Stadt mit diesen Monumenten geschmückt ist, könnt ihr das ab dem 15. März. Wenn ihr vor diesem Tag oder danach noch einen Spanischkurs machen möchtet, ruf uns an und wir organisieren dir Unterricht am Morgen und am Mittag kannst du zur Mascletà gehen und einen Spaziergang durch die Stadt machen.

Teilen!